Reisen im Laster – Travelling cheaply in Cuba

Ich sitz hier gerade im Camion zusammen mit 20 Kuabnern und komme mir ziehmlich blöd dabei vor, das Tablet rauszuholen um zu schreiben. Aber dies ist nunmal am authentischsten. Zum Glück hat es einen großen Riss im Bildschirm seit dem es auf dem Atlantic von einer riesigen Welle durchs Boot geschleudert wurde. Damit sieht es nicht mehr ganz so teuer aus. Wenn ich darüber nachdenke dass dieser Personenfrachter für nur einen Dollar fast eineinhalb Stunden durchs Land fährt, frag ich mich wie das so günstig sein kann?

Nunja, diese Metallkiste auf Rädern ist überal am rosten, sehr creativ zusammengeschweißt und  könnte bei dem Rumpelgepumpel über die löchrigen Straßen jeden Moment auseinanderbrechen. Einige Camions sehen aus wie ehemalige Viehtransporter und haben bloß drei eiserne Bankreihen die für möglihst viele Personen  längswerts eingebaut sind. Dieser hat sogar gepolsterte, gelbe Ledersitze. Aus irgendeiner Reihe höre ich ab und zu ein fiepen. Klingt wie Hühnerküken oder andere Vögel, was mich hier keineswegs verwundern würde Die schwarze Frau neben mir hat eine große, Winni Puh Plasticktasche auf dem Schoß ur erzählt, dass sie aus einem kleinen Dorf in der Nähe von Matanzas kommt. Mehr habe ich leider nicht verstanden, da vor allem die Kubaner vom Land sehr schnell und undeutlich sprechen. Dafür ist mein Spanisch bzw. Kubanisch einfach noch nicht gut genug.

An der nächsten Haltestelle klettert ein junger Typ mit einem Stapel Geldscheine durch die Reihen und sammelt das Fahrgeld ein. Mitlerweile habe ich verstanden, dass es günstiger ist, einen Mitreisenden nach dem Preis zu fragen und den Betrag passend und wenn möglich in der Nationalwährung CUP auf Tascche zu haben. So braucht man sich keine Gedanken zu machen ob man vom Fahrer einen Touripreis aufgedrückt bekommt, wobei ich das im Camion bisher noch nicht erlebt habe.

Bei Taxifahrern muss man jedoch verdammt aufpassen! Ab und zu gerät man da an geldgierige Abzocker die einem vortäuschen kein Wechselgeld zu haben oder so tun als hätte man den falschen Schein rausgegeben, um mehr zu verlangen. Man sollte definitiv immer den Preis vor der Fahrt verhandeln und Anzockversuche nicht unterstützen. Zu viel bezahlen hilft in diesem Fall nicht den armen Kubanern sondern trägt nur dazu bei, dass die Preise in die Höhe schnellen und reiche Leute immer gieriger werden. Dies ist ein großes Problem, das den Wandel zum Kapitalismus vorrantreibt. Wenn man gerne etwas geben möchte, sollte man das in anderer Form tun.

Soviel dazu. Der Camion fährt so durchs Land. Ab und zu drückt jemand den Klingelknopf oder der Fahrer wird von am Straßenrand winkenden Leuten angehalten. Leute steigen aus und Leute steigen ein. Jeder bezahlt seinen Beitrag. Das System fährt!

Camions sind eine der günstigen Varianten um in Kuba lange strecken zu bewältigen.

 

These are the most common options to travel inexspensively in Cuba:

Basicly everybody who owns a car is a taxi driver so feel free to stop cars anywhere.

Short distance:

GuaGua (City bus which costs 5 cents to anywhere)

Ferry (Crosses the Bay of Habana for 3 cents)

Bicicleta Taxis (in the inner city 1-3 $)

“Coches” (horses in the countryside look remarkably well fed and healthy)

Hitchhiking works in Cuba (even though they didnt ask me, I was still not sure if the drivers exspected me to give them something)

 

Long distance:

“Camiones” (Trucks for public transport; Habana – Santiago for 15 $)

“Maquinas” (Collective taxis for the Cuban people)

Train (Hershey Tren from Casablanca to the Guanabo beach; 1$ for tourists)

Trains usually leave irregularly and are very slow

Autobus (Transtur and Viazul busses have to be booked in advance and are quite exspensive)

Of course you can also travel by booking the comfortable “Viazul” busses with air conditioning and get around by more exspensive tourist taxis, but it is not quite the same adventure.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s