Merlisurprise :)

Mama: Feiert ihren 60. Geburtstag. Ich: mitten auf dem Atlantik. Irgendetwas stimmt da nicht…

So war der Plan! Mama und ihre rund 70 Gäste feiern ohne mich! Damit konnte ich mich nicht zufrieden geben! Ein Glück zog sich alles etwas länger hin als geplant. Trotzdem hatte ich nie ´nen Plan, wann wir wo sein werden. Irgendwann hielt ich es nicht mehr aus und buchte einfach einen Flug, von Las Palmas de Gran Canaria nach Hamburg, am 14.01.2016, Mamas Geburtstag :). Wir waren derzeit noch auf Lanzarote. Feste Verabredungen und Termine sind quasi unmöglich einzuhalten, wenn man mit einem Segelboot unterwegs ist. Wir haben es dennoch geschafft 🙂

Unser Boot hatte noch immer keinen Platz in der Marina bekommen, sodass Joh mich morgens mit dem kleinen Schlauchboot an Land ruderte. Da unser Käpt´n das “Dinghy” aber am Boot brauchte, um selbst flexibel zu sein, brachte er es artig zurück. Wie er dann wieder an den Strand kam, um mich zum Flughafen zu bringen? Er ist geschwommen 😀 Ein Paar aus Holland hatte den Spaß beobachtet und kräftig applaudiert, als Joh schlussendlich am Strand und bei mir und dem Gepäck ankam. Ich wollte unbedingt, dass Mama rein gar nichts von all dem Ganzen ahnt. Wir drehten also ein Geburtstagsvideo am Strand (einen Tag vor ihrem Geburtstag), welches ich abschickte, als ich in Hamburg landete. So dachte sie, ich sei am Strand von Las Palmas und würde ihren Geburtstag dort feiern 🙂 NIX DA!! 😀

Mein Flug ging am Samstag, sehr früh morgens, sodass wir eine Nacht am Flughafen verbrachten. Wir suchten nach einem Hängemattenplatz, gar nicht so einfach auf einem aalglatten Flughafen ;). Unter einer Treppe fanden wir den perfekten Spot! Super muckelig, ruhig und warm. Geschlafen hab ich trotzdem kaum – zu aufgeregt! Ich verabschiedete Joh (der ist dann wieder zurück zum Boot getrampt) und ich stieg das erste Mal ganz alleine in ein Flugzeug! Klingt komisch, aber es war irgendwie aufregend 🙂 Naja, ganz alleine war ich jetzt auch nicht, ein paar andere saßen schon noch drin…

Minus 2 Grad in Hamburg, *****kalt, aber irgendwie auch schön erfrischend 🙂 Ich dachte, ich würde direkt festfrieren. Aber dazu war ich viel zu aufgedreht. Nach einer kurzen Dusche am Flughafen ging es auch schon weiter zur Zinnschmelze. Ich hatte noch ein bisschen Zeit um mich hübsch zu machen. Schließlich kann ich bei einer Motto Party (“Maritim”) nicht ohne Kostüm auftauchen. Auf Lanzarote sammelte ich bereits alles für ein Piratenoutfit zusammen. Ich zerschnitt eine Weste, die ich gefunden habe, kaufte mir ein gestreiftes Shirt und setzte mir einen Papageien auf die Schulter. Zum Glück hatten die Menschen bei “Globetrotter” Verständnis und schmunzelten, als ich mich auf dem Kundenklo Piratenchick machte 🙂 Danach musste es schnell gehen: Ich musste auf die andere Seite des Parkplatzes kommen, wo mein Cousin auf mich wartete, der übrigens der einzige war, der von meiner Überraschung wusste. Es waren gefühlte 10 Km, die ich im Sprint als Pirat verkleidet und mit all meinem Gepäck im Schlepptau hinlegen musste. Hinzu kam, dass ich an einer riesigen Glasfront vorbei musste, hinter welcher meine Eltern nichtsahnent das Fest vorbereiteten. Sie hätten mich also direkt sehen können, aber wahrscheinlich wäre ich als durchgeknallter verfrühter Faschingsclown durchgegangen 😀 So fühlte ich mich jedenfalls… Alles ist gut gegangen. Nun musste ich nur noch zwei Stunden im Büro der Zinne herumbekommen, dann ging es endlich los. Es waren lange zwei Stunden… seehr seehr und nochmal sehr lange zwei Stunden!

Und dann war es soweit: es ging los! 

Tim, mein Cousin, hat mich in einen großen Karton gesteckt, mit einem großen Tau zugebunden, mit dem Fahrstuhl hochgefahren und direkt vor den Raum der Veranstaltung gestellt. Der erste Teil des Programms war eine fantastische Zaubershow. Ich konnte durch einen Spalt im Karton etwas sehen: meinen Bruder und meinen Papa 😀 Was für ein toller Zufall, dass ich gerade die beiden sehen konnte 🙂 Schöni 🙂 Eine halbe Stunde ca. saß ich in meiner Verpackung und wartete und wurde immer nervöser. Die Show war anscheinend ziemlich lustig, denn es wurde laut gelacht 🙂 Und dann kam Tim zu mir, klopfte an, sodass ich wusste, dass es losging und schub mich in den Raum. Der Zauberer hatte angekündigt, sich von der Bühne in den Karton zu teleportieren – als ob! Darin saß ich doch schon!! Mama öffnete den Karton, um den Zauberer herauszulassen und stand plötzlich vor mir! Ich sollte eigentlich eine Menge Seemeilen entfernt sein und seehr seehr lange nicht nach Hause kommen. Ich glaube, bzw. ich weiß, dass Mama mich zunächst gar nicht erkannt hat! Das ist vielleicht komisch gewesen 😀 Aber dann war die Freude groß und das Gefühl unbeschreiblich. Da kam auf einmal alles zusammen: Erleichterung, riesen große Freude, unfassbar viel Liebe und Bierdurst 😀 Ich wusste nicht wie der Raum aussieht, in dem ich auf einmal war, wer alles eingeladen war, also vor wem ich plötzlich alles stand und überhaupt wusste ich gar nichts und hab auch erstmal ganz lange nichts geschnallt 😀 Große Überforderung kam also auch noch hinzu 😉 Dann kam mein Papa auch schon angerannt und ein liebevoller Knuddler folgte. Man war das schön 🙂 Ich konnte dabei sein, alles mitbekommen und den 60. Geburtstag meiner Mama gebührend mit ihr feiern 🙂 Ich kam aus dem Strahlen den ganzen Abend nicht mehr raus! 🙂

Es war eine unfassbar schöne Feier, ein ganz zauberhafter Abend!! Ich danke allen, die diesen Abend zu einer unvergesslichen Erinnerung gemacht haben!!!  Mami, du warst die schönste, liebste und tollste Gastgeberin überhaupt 🙂 

Und dann war der wunderbare Abend zuende, die Aufregung hat sich etwas gelegt und zur Erholung von dem ganzen Vorbereitungs- Feier- und Überraschungs”stress” ging es für zwei Tage nach Grömitz.

Drei Tage Weltreisestopp. Auf einmal wieder Zuhause und dann auch wieder ganz schnell weg. Was für eine aufregende und wunderbare Zeit, mit vielen Emotionen und tollen Erlebnissen 🙂

Ahoi Hamburg! Hola Gran Canaria!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s